Gemessen an dem Umfang unserer ersten beiden Apps ist der Titel des Artikels sicher noch etwas zu schmeichelhaft. Dennoch bietet der Text einen guten Überblick unserer therapeutischen Motivation sowie von unserem Verständnis zum Einsatz zum Einsatz neuer Medien in der Heilmitteltherapie. Und vielleicht können wir ja damit tatsächlich bald für den Einen oder Anderen das Fenster zumindest wieder ein wenig ankippen.

Quelle: Reinickendorfer Allgemeine Zeitung vom 12.01.2017

Zum vollständigen Artikel

Wir haben begonnen, Protokollbögen zu erstellen, mit denen Ihr den Status für die einzelnen Laute und Lautpositionen bzw. Konsonantenverbindungen dokumentieren könnt. Die ersten Bögen stellen wir Euch ab heute Abend auf unserer Webseite als Download zur Verfügung.

Ihr findet hier bereits einen Blanko-Bogen zum selber ausfüllen und die Bögen für den Laut "k". Wir werden nun täglich die Protokollbögen für weitere Kategorien bereitstellen. Die Reihenfolge der Wortlisten entspricht dabei der alphabetischen Reihenfolge der Bilder in der App.

Auf Eure Rückmeldungen zu den Bögen, der Bildauswahl sowie der Sortierung der Motive freuen wir uns sehr.

Wir haben uns sehr über Euer Interesse an unserer Bildkarten-App gefreut und wollen ein paar Informationen zum Hintergrund dieses Projektes geben.

Wir sind ein interdisziplinäres Team aus Berlin und kennen die Sachzwänge in der Heilmitteltherapie nur zu gut. Mit viel Ehrgeiz haben wir im vergangenen Jahr zwei Apps für die Logopädie umgesetzt, die einfache und nützliche Hilfsmittel für unseren Alltag waren.

Die Apps wollen wir gern mit Euch teilen, um so alle interessierten Therapeuten teilhaben zu lassen und den Austausch über die Möglichkeiten und Grenzen von digitalen Medien in der Heilmitteltherapie zu fördern.